dot.tipp - Neu Denken mit Analogietechniken!

Samuel Gerber
18. August 2020

Wer guten, nachhaltigen "Content" produzieren will, braucht Mut und Kreativität. Doch selbst dem offensten und innovativsten Geist gehen nach der x-ten Reflexion irgendwann die Ideen aus. Was also tun, wenn der Geistesblitz einfach nicht auftaucht? Oder ein spezifisches Thema schon so oft behandelt wurde, dass alles gesagt zu sein scheint und die Denke festgefahren ist! Doch was hat das alles mit einem Klavier zu tun? Wir zeigen es dir!

"Mache Dir das Fremde vertraut und entfremde das Vertraute."

William Gordon

Mit Analogietechnik schaffen wir es in unseren Workshops, diese Blockade aufzubrechen. Wir verstehen darunter diverse Techniken zur Ideation, Kreativität und Lösungsfindung mit neuen Blickwinkeln! Die Analogietechnik kann dabei sehr vielseitig sein. Nach William Gordon lassen sich vier unterschiedliche Analogietypen unterscheiden. Wir zeigen dir die dazugehörigen Instrumente aus unserem dot.Erfahrungsschatz. 

Direkte Analogie

  dotag-blog-inhalt-analogietechniken-blatt

Dabei werden die Eigenschaften artfremder Bereiche aufeinander übertragen. Es wird beispielsweise versucht, biologische Gegebenheiten auf technische Probleme anzuwenden. Dieser Analogietyp ist auch Basis der Bionik. Bionik (zusammengesetzt aus "Biologie" und "Technik") ist eine Technik, bei der wir von der Natur lernen. Ziel ist es dabei, erfolgreiche biologische Funktionen zu finden und diese für neue Lösungen zu nutzen. Wichtig: Diese Technik stellt sehr hohe Anforderungen an die technologischen und biologischen Kenntnisse der Teilnehmenden. Daher empfiehlt sich der Einsatz nur bei entsprechender Expertise. Wusstest du schon, dass wir im dot.team Wissen aus dem Ingenieurwesen haben und auch manchen Naturliebhaber? Eine nächste Gelegenheit, von der Natur zu lernen, ist übrigens der Kurs Selbstführung - Fokus - Reflexion im Rahmen unserer Leadership Lernreise!

Persönliche Analogie 

Die Teilnehmenden versuchen, sich in Situationen oder Gegenstände hineinzuversetzen, um herauszufinden wie sie sich darin verhalten oder fühlen würden. Hier kann auch bewusst der Raum genutzt werden. Beim Meta Mirror verwenden wir hier unterschiedliche Positionen, um sich in die jeweiligen Perspektiven im System hineinzuversetzen. Ein hervorragendes Format zur persönlichen Selbstreflexion - es braucht nur eine/n Akteur/in - und zur positiven Veränderung in diversen Situationen. Auch Stuhlarbeit - eine Art fliegender Platzwechsel - kann intrapersonell die verschiedenen Persönlichkeitsanteile bei einem selbst sichtbar machen. Eine sehr wirksame Methode, bei der eine klare Trennung durch die beiden Stühle ausgearbeitet wird. Des Weiteren wird der/die die Akteur/in eingeladen, in einen laut ausgesprochenen Dialog zu treten, wie er zwischen zwei ambivalenten Seiten ohnehin schon mental in Gedanken stattfindet. In einem nächsten Schritt geht es um die Suche nach einer Lösung!

Symbolische Analogie

Es werden ungewohnte symbolische Vergleiche gesucht, wobei haptische (LEGO® SERIOUS PLAY®), visuelle (abstrakte Bilder), auditive (Musikstücke) und andere Reize als Anregungen dienen. Wusstest du, dass ein dot.Teambuilding auch schon aus dem aktiven Zuhören der persönlichen Musikstücke der einzelnen dots bestand? Die Antwort auf die obige Frage! :-) Auch bei LEGO® SERIOUS PLAY® - wie soll es bei dot consulting auch anders sein? - gelingt es uns, durch die direkte Hand-Gehirn-Verbindungen schnell in die Tiefe der Themen einzutauchen. Eine erleichterte Denk-, Kommunikations- und Problemlösungstechnik, welche es uns ermöglicht, bei Organisationen, Teams und Einzelpersonen schnell zum Punkt zu kommen. Sie stützt sich auf umfangreiche Forschung aus den Bereichen Wirtschaft, Organisationsentwicklung, Psychologie und Lernen und gründet auf dem Konzept des "Handwissens". Diese Techniken lassen sich auch sehr gut digitalisieren. Oder wusstet du, dass wir Legoworkshops auch schon digital durchgeführt haben und mit Miro mit divers gewählten Figuren, einzelne System der Teilnehmer abbilden konnten? Und hat nicht jeder einen Affen im System? ;)

Fantastische Analogie

Hier werden traumhafte Vorstellungen herangezogen, beispielsweise ein Auto, das nicht nur elektrisch fahren - so weit sind wir ja schon - sondern auch fliegen kann. Der Film "Back to the Future" lässt grüssen! Unser Nordsternworkshop und im Kleinen die Nordsternbox versuchen hier ebenfalls mit entsprechenden Fragen, den Träumen der Teilnehmenden näherzukommen. Mit der Wunderfrage stellst du dir vor, wie über Nacht ein Wunder passiert. All deine Wünsche gehen in Erfüllung. Was kannst du an deinem Modell beobachten? Was wäre anders? Was ist neu, was fehlt, was kommt weg? Reflexion garantiert!

Weitere Success Stories zu unseren Lernreisen findest du übrigens hier. Und mit welchen Analogietechniken machst du persönlich gute Erfahrungen? Wir sind sehr gespannt auf deine Kommentare!

dot_blog_header_lego_ordnung

Werde zum LEGO® SERIOUS PLAY® Facilitator und erwerbe das notwendigen Wissen, um Workshops mit LEGO® SERIOUS PLAY® in deinem Umfeld zu moderieren!

Anmelden

Keine Kommentare bis jetzt

Lass uns wissen, was du darüber denkst.

Newsletter Anmeldung